Spendenspieltag ein voller Erfolg

Letzten Samstag haben die Nördlinger Volleyballerinnen und Volleyballer ihren gemeinsamen Heimspieltag genutzt um für die Kartei der Not zu spenden.

Damen holen 3 Punkte

Die Damen empfingen in der Kreisklasse Nord die Damen aus Meitingen. Nach einem holprigen Start und vielen Aufschlägen konnten die Nördlingerinnen den ersten Satz (25:18) am Ende für sich entscheiden. Der zweite Satz wurde durch starke Aufschläge der Gastgeber deutlich mit 25:12 Punkten gewonnen. Auch im dritten Satz war von Anfang an eine klare Führung für die TSV-Damen auf der Zähltafel. Am Ende ging auch der entscheidende Satz mit 25:12 an die Heimmannschaft und somit 3 Punkte nach Nördlingen.

Das zweite Spiel gegen den SC Tapfheim war deutlich spannender. Der erste Satz war noch relativ deutlich für die Nördlinger. Mit einer konstanten Führung über den Satz hinweg konnte er am Ende mit nur 15 Gegentreffern entschieden werden. Im zweiten Satz ging es bis zur Mitte des Satzes sehr knapp zu (15:15), jedoch am Ende mussten sich die Damen vor heimischen Publikum mit 25:15 geschlagen geben. Auch im dritten Satz konnten die Damen nur 22 Punkte machen. Im vierten und entscheidenden Satz gab das Team von Trainer Uwe Bachmann nochmal alles aber es reichte nicht. So ging es nach einem sehr knappen Satz mit vielen starken Ballwechseln mit 25:23 an die Gäste aus Tapfheim.

Für den TSV spielten:

Stahl Paulina, Sichward Evelin, Achinger Luisa, Beutler Hanna, Häfele Isabell, Ohm Linda, Seidel Juliane, Kirst Melanie, Scherer Andrea, Granzer Jeannine, Pfitzner Pia, Schäffner Lisa

 

Herren mit 4 von 6 möglichen Punkten

Bei den Herren waren die direkten Tabellengegner aus der Kreisliga zu Gast.

Im ersten Spiel gegen den TSV Schwabmünchen zeigten die Herren sich von der besten Seite vor dem Publikum und holten das Maximum aus dem Spiel heraus. Im ersten Satz waren die Nördlinger sichtlich irritiert von den Gegnern und mussten sich mit 16:25 geschlagen geben. Im zweiten Satz hingegen drehten die Nördlinger das Spiel. Mit einigen schönen Annahmen und daraus resultierenden Spielzügen konnten die TSV-Herren viele Punkte machen und entschieden den Satz 25:16 für sich. Auch der dritte Satz ging souverän an die Nördlinger. Mit 25:22 sichterten sich die Gastgeber bereits einen Punkt auf dem Konto. Im vierten Satz machten sich die schwachen Angaben der Rieser stark bemerkbar. Am Ende stand es 16:25 und ging somit in den Tiebreak. Im fünften und entscheidenden Satz fanden die Nördlinger nicht mehr ins Spiel. Zu viele eigene Fehler und zu wenig Risiko führten am Ende zum Punktestand von 6:15 und der Niederlage.

Im zweiten Spiel gegen die Herren aus Mering konnte die Heimmanschaft wieder ordentlich punkten. Der erste Satz ging trotz der zwei Auszeiten auf der gegnerischen Seite mit 25:13 an die Rieser. Im nächste Satz konnten die Nördlinger sogar noch eins drauflegen und spielten noch sicherer und souveräner auf. Am Ende besiegten sie die Meringer Herren mit 25:10. Im dritten Satz kamen dann wieder zu viele Eigenfehler und so konnten die Gäste ganze 22 Punkte erreichen. Am Ende gewannen die TSV-Herren allerdings mit 3:0 und konnten an diesem Spieltag 4 Punkte machen.

Für den TSV spielten:

Rühl Johannes, Schlosser Matthias, Soldner Stefan, Graf Nico, Doppelbauer Simon, Joos Christian, Oefele Mark, Och Kilian, Weber Lothar

Insgesamt konnten bei der Spendenaktion mehrere Hundert Euro erzielt werden. Ein riesen Dankeschön an alle Zuschauer und Spender für die Unterstützung sagt die gesamte Volleyballabteilung.

 

(Bericht von Andreas Frisch)

 

Bilder gibts HIER!