Nördlinger Volleyballerinnen mit zwei Siegen

Die Damenmannschaft des TSV Nördlingen konnten an ihrem zweiten Spieltag gegen VSC Donauwörth III (3:1) und SC Altenmünster II (3:0) zwei souveräne Siege mit nach Hause bringen.

Im Lokalderby gegen Donauwörth fingen die Rieserinnen aber zunächst alles andere als überlegen an. Etwas überrumpelt von der gut organisierten und durchschlagenden Offensive des Gastgebers sowie der zahlreichen Donauwörther Fans spielte Nördlingen im ersten Satz sehr zaghaft – bevor man Fuß fassen konnte war der Spielabschnitt vorbei (16:25).

Im zweiten Satz schienen anfangs beide Teams gleichauf zu sein, doch dann drehten die TSV-Mädels aber mal so richtig auf. Gegner Donauwörth brauchte bei 7:10 und 13:19 beide Auszeiten – doch das beflügelte die Nördlinger noch mehr. Mit jedem Punkt spürte man mehr Entschlossenheit und höchste Konzentration. Mit 25:18 holten sich die TSVler diesen Satz.
Die Sätze 3 und 4 waren bemerkenswert. Von Beginn an waren die Damen des TSV Nördlingen hochkonzentriert und zeigten eine überragende Abwehrleistung und belohnten sich am Ende mit dem ersten Sieg seit über einem Jahr.

Im zweiten Spiel wartete dann ein komplett anderer Gegner. Die sehr junge Mannschaft aus Altenmünster spielte nicht so geradlinig wie Donauwörth und war dadurch zeitweise unberechenbar. Das erforderte seitens der Nördlinger Damen genaues Positionsspiel mit klaren Absprachen. Mit Ausnahme des zweiten Satzes mit zwei verletzungsbedingten Wechseln (25:23) gelang das aber sehr gut (1. Satz 25:10, 3. Satz 25:9).

Für Nördlingen spielten: Evilin Sichward, Luisa Achinger, Jeannine Granzer, Hannah Beutler, Melanie Kirst, Paulina Stahl, Anne Hagner, Andrea Scherer, Juliane Seidel, Isabel Häfele

 

HIER GEHTS ZU DEN BILDERN