Nördlinger und Marktoffinger Nachwuchs setzen sich an die Spitze (U13 weiblich)

Nördlinger und Marktoffinger Nachwuchs setzen sich an die Spitze

Am erster Spieltag der Volleyball Bezirksliga Nord Schwaben U13 weiblich waren drei Teams des FSV und eines des TSV am Start. Die Mannschaften aus Marktoffingen begannen das Turnier im Vereinsderby gegeneinander. Dabei konnte sich die Erste in beiden Partien mit 2:0 durchsetzen. Umringt von zahlreichen Zuschauern zeigten die Mädchen konstante, gut platzierte Aufschläge und  viel Ehrgeiz in der Feldverteidigung. Äußerst spannend verlief die Partie FSV II gegen FSV III, bei der die Zweite Mannschaft, trotz viel Gegenwehr und einer Menge knapper und laut beklatschter Ballwechsel,  mit 2:0 die Oberhand behielt. Nachdem der FSV I auch den TSV Aichach mit 2:0 bezwungen hatte, übernahmen sie auch die Führung in der Liga.

FSV I: S. Boos, S. Hoffmann, I. Klaus, L. Seitz

FSV II: C, Jung,  L. Neureither, A. Altenburger, E. Kurbel,  K. Eppinger

FSV III: L. Schoers, D. Meyer, N. Müller, L. Offinger, J. Rauh, I. Hager

Die Mädchen des TSV Nördlingen hatten an diesem Tag nur zwei Spiele. Mit zwei teils deutlichen Siegen setzten sie sich an den zweiten Tabellenplatz. In der ersten Begegnung gegen den SC  Tapfheim zeigten die Schützlinge von Lizzy Braun im ersten Satz, wie stark und konstant sie aufschlagen können. Mit 25: 4 ging der Satz an die Nördlingerinnen.  Im  zweiten Satz dauerte es lange bis die Mädels ins Spiel fanden. Bis zur Mitte des Satzes liefen sie einem permanentem 8 Punkte Rückstand hinterher. Bemerkenswert, wie sie sich dann steigerten, Punkt für Punkt aufholten und den Durchgang mit 25:18 für  sich entschieden. Im Spiel gegen den TSV Aichach taten sie sich nur anfangs des ersten Satzes  schwer. Bis zum 12:12 waren beide Mannschaften gleichauf. Ab da besannen sich die jungen Nördlingerinnen wieder auf ihre Stärken und konnten auf 25:16 davonziehen. Konstant gestalteten sie den folgenden Durchgang und entschieden ihn mit 25: 7 für sich.

20151115-Spieltag_U13w_Nördlingen-025

von links nach rechts; A, Steinmeyer, D. Grübl, L. Eber, H. Scherer, Trainerin L. Braun