Mühsam ernährt sich die Herrenmannschaft des TSV Nördlingen

Hart umkämpfter Saisonstart für die TSV

Erster Saisonpunkt gegen Leipheim

Herren Vergangenen Samstag, 17.10.2015, starteten die Volleyballer des TSV in Leipheim in die neue Saison. Unter ihrem neuen Trainer Rafal Szulinski begannen die Nördlinger gegen den Gastgeber noch eher zurückhaltend und mussten erst in ihr Spiel finden. Bei einem größtenteils ausgeglichenen Satz behielt am Ende aber der VfL Leipheim die Oberhand und sicherte sich den Satz mit 20:25 Punkten.

Auch im zweiten Satz schien VfL die bessere Mannschaft zu sein, bis die TSVler der Ehrgeiz packte und sie das Spiel dank eines ausgezeichneten Blockes und stärkeren Angriffen drehten. Auch wenn die Gegner am Ende noch einige Punkte gut machen konnten stand es zum Schluss 25:21.

Im folgenden Satz fand der Steller Philipp Kramer besonders in seinen Mitten (Simon Doppelbauer und Matthias Schlosser) sichere Abnehmer seiner Bälle. Gegen die meisten Angriffe dieser Spieler waren die Leipheimer machtlos und Nördlingen konnte über große Teile des Satzes in Führung bleiben und diesen letzten Endes mit 25:19 für sich entscheiden.

In einem hart umkämpften vierten Satz konnte der Gastgeber wieder mehr in das Spiel zurück finden und veranlasste die TSV Herren zu mehr Fehlern, die dann zur Wende und einem Endstand von 20:25 führte.

Im T-Break brachten die Nördlinger nicht mehr viel zusammen und der Gegner konnte bereits früh eine deutliche Führung von 4:9 erarbeiten. Dieser Vorsprung ließ sich dann auch nicht mehr Aufholen und so mussten sich die Rieser mit 8:15 geschlagen geben.

Keine Puste mehr gegen Hochzoll

Im zweiten Spiel gegen den DJK Augsburg Hochzoll knüpften die Herren des TSV wieder an ihre Leistung der vorangegangenen Sätze an. Wieder war es besonders der Block (Uwe Bachmann, Sven Bergfelder und Matthias Schlosser), der die Gegner vor Schwierigkeiten stellte. Zudem wurden die Aufschläge stärker und erschwerte den Augsburgern den Spielaufbau. Eine Einwechslung beim Gegner zur Mitte des Satzes drehte aber dann das Spiel und die erarbeitete Führung schmolz. Mit starkem Einsatz behielt Nördlingen trotzdem die Führung und entschied den Satz mit 27:25 Punkten für sich. Auch im folgenden Satz konnten die Rieser ihre Konzentration hoch halten und blieben über weite Strecken in Führung. Auf der Zielgeraden wurde aber dann das Spiel ungenauer und die entscheidenden Punkte und der Satz gingen an den DJK (23:25).

Im Anschluss spielten die Nördlinger immer unruhiger, verursachten mehr Fehler und konnten seltener eigene Angriffe erfolgreich abschließen. Im Gegenzug fanden die Augsburger mehr und mehr ins Spiel und spielten einen Punkt nach dem anderen zum Endstand von 12:25 herunter. Auch im vierten Satz fand der TSV nicht mehr in das Spiel zurück und musst sich schließlich ebenfalls in diesem Satz (16:25) und somit auch im zweiten Spiel des Tages geschlagen geben.

 

Für Nördlingen spielten: Uwe Bachmann, Sven Bergfelder, Simon Doppelbauer, Nico Graf, Pascal Jansen, Philipp Kramer, Johannes Rühl, Matthias Schlosser, Stefan Soldner und Rafal Szulinski.