Herren zuhause mit Sieg und Niederlage

Am 28.11.2015 durfte die Herrenmannschaft des TSV Nördlingen den ersten Heimspieltag der Saison in der Hermann-Kessler-Halle gegen SG Biberbach-Gersthofen und VSC Donauwörth austragen.

TSV lässt Gersthofen keine Chance

Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse spielten das Heimteam zunächst gegen das ersatzgeschwächte Team aus Gersthofen – und zeigte keine Gnade. Nach Aufschlagserien von beispielsweise Uwe Bachmann (11 Punkte) oder Rafal Szulinski (14 Punkte) war schnell klar, dass es für die Gäste hier nichts zu holen gab.

Nach 49 gespielten Minuten und 3:0 Sätzen (25:5; 25:13; 25:8) wurde das erste Spiel schnell abgehakt.

Spannender Fight gegen den Tabellenführer

Deutlich spannender sollte das zweite Match gegen VSC Donauwörth werden. Der erste Satz war bis zum 17:17 absolut offen, bis der TSV mit den Aufschlägen von Spielertrainer Jürgen Faber vom VSC kurzzeitig Probleme bekam. Zwei Auszeiten halfen zwar wieder zurück in die Spur, doch der Abstand war schon zu groß und Nördlingen musste sich mit 19:25 geschlagen geben.

Im zweiten Satz begannen die Rieser sehr präsent, verloren aber dann komplett den Anschluss zum Spiel und waren zeitweise 5 Punkte hinten. Mit einer kämpferischen Höchstleistung und überragender Abwehrarbeit fanden die Nördlinger Jungs zurück in den Satz und konnten zum 23:23 ausgleichen. An diesem elektrisierenden Höhepunkt des Spiels unterlief dem Schiedsgericht aber ein katastrophaler Fehler. Donauwörth spielte einen Ball ca. einen halben Meter an Blockspieler Matthias Schlosser vorbei ins aus, doch der erste Schiedsrichter wollte eine Blockberührung erkannt haben und gab Punkt für Donauwörth – der Satz ging mit 23:25 an die Donauwörther.

Den dritten Satz begann das Heimteam mit einer Trotzreaktion und erspielte sich eine 10:5 Führung. Jedoch stockten die Nördlinger Herren bei Läufer 2, als nur zwei Angreifer am Netz einer perfekt abgestimmten Blockarbeit der Donauwörther das Nachsehen hatten. Spätestens nach dem 13:17 war die Luft raus und Nördlingen gab sich mit 17:25 geschlagen.

 

Trotz allem waren unsere Jungs sehr froh, dass sich so viele Zuschauer zum Anfeuern eingefunden hatten und  möchten sich auf diesem Wege für die Unterstützung bedanken. Die Revanche findet am 13.02.2016 in der Schillerhalle statt. Wir sind gespannt!

 

Für Nördlingen spielten: Johannes Rühl, Uwe Bachmann, Philipp Kramer, Nico Graf, Matthias Schlosser, Simon Doppelbauer, Sven Bergfelder, Pascal Jansen, Rafal Szulinski.