Herren: Enttäuschender Start in die Saison

Am Samstag, den 12.10.2013 trat die Herrenmannschaft des TSV Nördlingen in Mering zu ihrem ersten Spieltag in der Saison an. Die Spieler selbst waren sehr gespannt auf den Tag, da in dieser Saison einige neue Spieler dazukamen und diese noch nicht perfekt auf einander eingespielt waren. Mit insgesamt 14 Mannschaftsmitgliedern konnte der Trainer Matthias Grübl dabei aus dem Vollen schöpfen.

Im Ersten Spiel gegen die Gastgeber, begannen die Nördlinger sehr motiviert und konnten gut gegen die Erfahrenen Spieler, welche von der Bezirksklasse abgestiegen sind, mithalten. Ab Mitte des ersten Satzes zeigten sich dann aber zu viele eigene Fehler, sowohl beim Aufschlag, wie auch bei ungenauen Annahmen und verschenkten so wichtige Punkte. Insgesamt konnte die Mannschaft zwar bessere Angriffe vorweisen war dann aber selber beim Verteidigen nicht wachsam genug, weshalb der Ball öfters auf dem eigenen Feld herunter kam. Im letzten Satz hielten die Herren nochmals ihre Konzentration hoch, knickten dann aber bei den letzten entscheidenden Punkten ein. Am Ende mussten sich Volleyballer mit den Satzergebnissen 21:25, 18:25 und 23:25 geschlagen geben.

Im Zweiten Spiel gegen den VFL Leipheim stellte Nördlingen eine komplett neue Mannschaft aufs Feld, damit mehr Spieler Spielpraxis sammeln konnten. Dank sehr guter Annahmen konnten die Herren selbst das Spiel aufbauen, verschenkten dann aber die Chance bei zu schwachen Angriffen und einem varianten armen Spiel. Hinzu kam, dass die Spieler vom VFL Leipheim einen deutlich höheren Kampfeswillen zeigten und verbissen um jeden Ball kämpften was man bei den Nördlingern auf dem Feld vermisste. Immer wieder führten die Herren aus Nördlingen die Sätze an konnten die Führung aber nicht verteidigen und verschenkten durch eigene Fehler zahlreiche Punkte. Ein Zahlendreher bei der Aufstellung im dritten Satz machte dann das Chaos komplett weshalb die Mannschaft 9 Punkte abgeben und wieder von Null anfangen musste. Der Endstand war auch hier eine klare Niederlage mit 25:27, 21:25 und 13:25.

Insgesamt blieben die Herren deutlich hinter ihren Fähigkeiten zurück. Trotz der Mannschaftsgröße und den zwei aufgestellten Teams konnten die Herren Phasenweise sehenswerten Volleyball zeigen. Nun gilt es diese Stärken auszubauen und mehr Konstanz in das Spiel zu bekommen.