Die U-18 weiblich startet mit zwei Siegen in die Bezirksklasse Nord

Am Spieltag in Senden-Ay absolvierten die Nördlinger  Nachwuchsvolleyballerinnen zwei Begegnungen. In der ersten trafen sie auf die Mannschaft des TSV Haunstetten.  Mit  guten Aufschlagserien und einer schwachen gegnerischen Annahme eroberten sich die Nördlingerinnen schnell einen komfortablen Vorsprung.  Konzentriert und schnell in der Annahme und Abwehr entschärften sie die wenigen gefährlichen Situationen und erspielten sich so einfache Netzaktionen, die sie in Punkte umwandelten. 25:14 endete der erste Satz für die Mädchen des TSV.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich leider eine ganz andere Mannschaft. Schnell war man mit 0:5 im Rückstand. Viele Eigenfehler  ließen  die Haunstetterinnen auf 19:14 davonziehen.  Dann besannen sich die Mädchen nochmals auf ihre Stärken und konnten den Punktausgleich bis zum 21:21 wieder herstellen. Das Ende des Satzes war dann geprägt von Nervosität und leichten Fehlern auf beiden Seiten.  Beim 24:24 gelang es dann dem TSV Haunstetten die zwei nötigen Punkte zum Satzgewinn zu bewerkstelligen.

Der abschließende Tiebreak war dann auf einmal wieder fest in Nördlinger Hand. Starke Aufschläge führten zum direkten Punktgewinn. Viel Kommunikation und Bewegung entschärften  die Angriffe der Gegnerinnen  und nach 10 min freuten sich die Rieserinnen über  einen mit 15:2 deutlichen Satzgewinn.

 

Mit diesem 2:1 ging man in die Partie gegen den TSV Ebermergen.  Von Anfang an war der erste Satz eine spannende Begegnung auf Augenhöhe. Keine Mannschaft konnte sich deutlich absetzen und wenn dann mal ein kleiner Vorsprung war, wurde dieser von der Gegenseite wieder aufgeholt. Beim Stande von 18:17 konnten die Nördlingerinnen mit einer guten Serie auf 23:18 davonziehen. Den Satzgewinn im Kopf wohl schon abgehakt gelang nichts mehr und die Mädchen aus Ebermergen konnten auf 23:23 ausgleichen. Erfreulich, dass bei diesem engen Punktestand der TSV Nördlingen die Oberhand behielt und die letzten zwei Punkte zum 25:23 Endstand machte.

Im zweiten Durchgang lief dann alles für unsere Mädels. Ein schneller 6 Punkte Vorsprung konnte gehalten und immer weiter ausgebaut werden. Mit 25:14 ging der Satz nach Nördlingen.

 

Für den TSV spielten: E.Sichward, R. Steimeyer, P. Pfitzner, J. Seidel, I. Häfele, L. Achinger, A. Scherer, A. Hagner