Damen verlieren Pokalspiel zuhause

Am Freitag empfingen die Damen in der Hermann-Keßler-Halle das Team des SF Gosheim. Am Ende stand eine klare 0:3 Niederlage zu Buche.

Gegen die Truppe von Ex-TSVler Manuel Lindig spielte zunächst vorbereitend auf den ersten Jugendspieltag die Nördlinger U18. Gegen erfahrene Gosheimer brauchten die jungen Mädels zunächst einige Punkte, um ins Spiel zu finden. So waren früh beide Nördlinger Auszeiten fällig. Auch wenn es im Anschluss etwas besser wurde, gab es in Satz 1 vorerst wenig zu holen (15:25)

Der zweite Satz begann ebenfalls unglücklich für die Heimmannschaft. Zuspielerin Juliane Seidel musste angeschlagen vom Feld und wurde von Paulina Stahl ersetzt. Obwohl diese ihre Arbeit in dieser Schwierigen Phase wirklich nicht schlecht machte, war die Verwirrung um das umgestellte Mannschaftsgefüge für die junge Nördlinger Truppe zu groß. Mit dem ernüchternden Ergebnis von 10:25 musste der zweite Satz an Gosheim abgegeben werden.

Der dritte Spielabschnitt begann vielversprechend. Mittlerweile hatten sich unsere Mädels etwas gefangen und konnten mitbetwas mehr Risiko bis zum 10:9 in Führung bleiben. Dann riss aber zwischenzeitlich der Faden erneut und Gosheim konnte auf 11:16 davon ziehen.

Diesen Vorsprung konnte Gosheim bis zum Ende mühelos halten; 18:25 lautete der Endstand.

 

Trainer Uwe Bachmann nutzte den Pokalabend nochmal, um ein paar Dinge mit der Mannschaft auszuprobieren. Nächsten Samstag beginnt dann endlich der Ligabetrieb für die Damenmannschaft.