Damen mit letztem Kraftakt beim Saisonabschluss

Die Nördlinger Volleyballerinnen erlebten zum Saisonabschluss nochmal einen umkämpften Heimspieltag. Beim ersten Spiel gegen den TSV Aindling II hatte die Heimmannschaft zuerst Startschwierigkeiten. Dadurch gewann der TSV Aindling II die ersten zwei Sätze (20:25, 21:25). Im dritten Satz konnte der TSV Nördlingen gut mit dem Gegner mithalten und gewann diesen knapp (25:23). Ihre Leistung konnte die Heimmannschaft im nächsten Satz erneut zeigen und glich damit den Punktestand aus (25:17). Im entscheidenden Tiebreak bewahrten die Spielerinnen trotzt langer und anstrengender Spielwechsel die Ruhe und gewannen den Satz und somit das Spiel (15:12).

Durch das kraftraubende erste Spiel misslang der erste Satz gegen den SC Tapfheim II (14:25). Der zweite Satz verlief vom Punktestand und der Leistung bis zum Ende hin ausgeglichen. Jedoch zeigte der SC das bessere Durchhaltevermögen und gewann auch den zweiten Satz für sich (22:25). Der letzte Satz verlief ähnlich wie der Vorherige. Doch bei der Heimmannschaft ließ zum Schluss die Kraft nach. So gewann der SC Tapfheim II trotzt großer Anstrengung der Nördlingerinnen den letzten Satz und das Spiel (23.25).

Die erfolgreiche Rückrunde bereitet schon jetzt Vorfreude auf die neue Saison, in der der TSV Nördlingen wieder voll angreifen will.

 

Für den TSV spielten:

Melanie Kirst, Linda Ohm, Andrea Scherer, Anne Hagner, Lisa Schäffner, Pia Pfitzner, Paulina Stahl, Jeannine Granzer, Isabel Häfele, Hannah Beutler, Luisa Achinger, Juliane Seidel

 

Bericht von Juliane Seidel

 

BILDER GIBTS HIER