Damen gelingt doch noch ein kleines Erfolgserlebnis

Den Nördlinger Volleyball Damen gelang zu Saisonabschluss am vergangenen Spieltag endlich ein kleiner Erfolg. Nach einer schwierigen Saison musste das junge Aufsteigerteam aus Nördlingen bisher alle Spiele punktlos an die Ligakonkurrenz abgeben. Nach dem Trainerwechsel vor drei Wochen war es dann endlich so weit: Gegen TSV Aichach II mussten sich die Rieserinnen zwar im Entscheidungssatz ganz knapp geschlagen geben, mit dem 2:3 (13:25, 25:17, 18:25, 25:16, 10:15) konnte jedoch der erste Punkt der Saison gewonnen werden. Durch eine beherzte Leistung erkämpften sich die Nördlinger Mädels den zweiten und vierten Satz. Unverzichtbare Punktelieferanten war Jugendspielerin Lisa Schäffner, die ihr Team ein ums andere Mal clever im Spiel hielt. Am Ende gewann die etwas glücklichere Mannschaft aus Aichach, die im entscheidenden Moment im Aufschlag Akzente setzte.

Im zweiten Spiel heimsten sich die Nördlinger Damen gegen Aufstiegskandidat TSV Aindling trotz einer klaren 0:3 Niederlage (14:25, 10:25, 12:25) großes Lob der gegnerischen Trainer ein. Mit dem befreiten Auftritt und der guten Leistung der Jugendspielerinnen konnte man den Gegner lange beeindrucken, ehe sich dann die Erfahrung der spielstarken Aindlinger Damen zeigte. Kleines Highlight in diesem Spiel war ein Hinterfeldangriff von Kapitänin Melanie Kirst, die einen eigentlich unspielbaren Ball aus ca. 6-7 Metern ins gegnerische Feld peitschte (sehr zur Freude der mitgereisten Herrenspieler 🙂 )

Dieser Spieltag macht Hoffnung auf die nächste Saison, wenn die Nördlinger Truppe in der Kreisklasse wieder angreifen wird.

Unter Trainer Uwe Bachmann spielten für den TSV Nördlingen:
Melanie Kirst, Lisa Schäffner, Pia Pfitzner, Hannah Beutler, Jeannine Granzer, Juliane Seidel, Paulina Stahl, Andrea Scherer, Luisa Achinger, Anne Hagner.